“Wolle” Narr ist Hafetschutter

Beim FC Kreuzlingen haben sich die Zuschauer und Journalisten entschieden. Wolfgang Narr heisst der „Spieler der Saison 2017/2018“. Der 29-jährige Abwehrspieler aus Radolfzell war über die ganze Saison gesehen massgeblich für die stabile Verteidigung der Kreuzlinger verantwortlich und tritt damit die Nachfolge von Vorjahressieger Uwe Beran an.

Wolfgang “Wolle” Narr fiel nicht nur durch seine abgeklärte Spielweise auf, er punktete auch durch seine Fairness. Zudem kam er in der ablaufenden Spielzeit nach Torhüter Kessler auf die meisten Einsatzminuten. Er erhielt bei der diesjährigen Wahl 31% der Stimmen (Vorjahressieger Uwe Beran 32%).

Wolfgang Narr wurde im Januar 2017 vom FC Radolfzell verpflichtet. Zuvor absolvierte er beim SC Pfullendorf und FC Singen 04 77 Partien in der Regionalliga und 32 Partien in der Oberliga. Auf die kommende Saison wird Wolfgang Narr als Spieler/Co-Trainer zum FC Singen 04 zurückkehren. Duplizität der Ereignisse: Auch Vorjahressieger Uwe Beran wechselte nach der Wahl als Spieler/Co-Trainer zu einem anderen Verein – und auch der drittplatzierte wechselte jeweils den Verein. Übrigens fast schon die einzigen zwei Abgänge nach dieser Saison.

Auf den weiteren Plätzen folgen der talentierte 20-jährige Abwehrspieler Simon Affentranger (18% der Stimmen) und der langjährige Stammtorhüter Silvano Kessler (14%).

Die Wahl wird jährlich vom „Hafetschutter – Verein für Kreuzlinger Fussballkultur“ ausgerichtet. Die Hälfte der Stimmen wird durch eine online-Umfrage ermittelt (diesmal 460 Teilnehmer), die andere Hälfte durch 5 Juroren (dieses Jahr: Bruno Brütsch (sport-fan.ch), Nadja Müller (Thurgauer Zeitung, Daniel Kessler (hafetschutter.ch), Toni Murcia (Betreuer 1. Mannschaft) und David Grimm (Vize-Präsident FC Kreuzlingen).

Previous Story

Psycho-Tricks auf allen Seiten

Next Story

Seit 20 Jahren der beste FC

Latest from Hafetschutter des Jahres

0 CHF0.00