Fanzine, Blog, Archiv, Fussballkultur – seit 1999

In der Höhle der Syla-Löwen

in Vor- und Nachbetrachtungen by

In der Höhle der Syla-Löwen gelang ein 3:1-Sieg beim Tabellenführer Rüti. Damit steht der FCK jetzt einen Punkt hinter dem neuen Tabellenführer Bazenheid auf Rang 2. Da ich krankheitsbedingt noch immer fehlen musste, verweise ich an dieser Stelle auf den wie immer lesenswerten Spielbericht auf sport-fan.ch. Am nächsten Samstag um 16.30 Uhr empfängt der FCK den 1.-Liga-Absteiger Seuzach.

Tags:

1 Comment

  1. Das Überraschende vom Wochenende ist weniger der Sieg des FCK in Rüti: Taulant und Edison Syla treffen – wie andere bekannte “Stürmerhelden” – den Kasten eben nicht regelmässig. Viel überraschender ist für mich, dass ein Dorfclub nun klammheimlich die Ligatabelle übernimmt und gleichzeitig unser Hauptstadtclub dagegen schwänzelt. Was machen die einen richtig und die anderen falsch. Wer weiss dazu mehr? Oder ist die Frage so nicht zu stellen? Ist es einfach “Fussball”? Oder liegt es womöglich an der frischeren Trainingsluft im Untertoggenburg und die Frauenfelder Sportanlage liegt dagegen zu nah an der Autobahn und es fahren massenweise Diesel vorbei? Oder ist das A und das O in Fauenfeld gefühlt nun mal der Pferdesport? Man könnte Verzweifeln auf der Suche nach Gründen. Auf der Suche nach Wahrheit (Wahrheit im Fussball?) haben es Vereinsbosse oft einfacher: Trainer feuern! Nicht immer die angesagteste Lösung, wie man weiss. Oft eine Verzweiflungstat mit ungewissem Ausgang als klassisches Vabanque (man hört beim FCF diesbezüglich aber noch kein Rumoren).

    Nun: Ich hoffe schon, dass dem FCK der FCF erhalten bleibt. Bin sogar ziemlich überzeugt (allerdings ohne derzeit überzeugende Argumente zu besitzen!). Die kleine Thugauer Fussballwelt wäre aber jedenfalls “scho wäge de immer wider spannende Dörbys trurig”, wenn dieser “historische Hauch eines kantonal gehobeneren Fussball-Events” die beiden Städte nicht mehr sportlich verbinden würde. Für einmal in aller Freundschaft: Hopp FCF – “ned abstige!”. Und wenn der FCK aufsteigt? Ganz einfach. Dann kommt der FCF im anderen Jahr nach!

    Etwas viel Nostradamus.

    Konkreter: Beim FCK gilt, die gute Ausgangslage für die zweite Saisonhälfte durch die letzten beiden zu absolvierenden Spiele nicht vertüddeln. Dann ist für 2019/20 einiges möglich. Viel sogar. Auf das oben hochgelobte Derby müsste bei einem Volltreffer allerdings verzichtet werden. Fussballschicksal dann. Würde mindestens am Kreuzlinger Hafen wohl akzeptiert werden. Oder?

Schreibe einen Kommentar

Your email address will not be published.

*

Latest from Vor- und Nachbetrachtungen

Herbstmeister!

Nach dem 3:1-Sieg beim mit zahlreichen Top-Spielern gespickten FC Uzwil (unter anderem mit
0 CHF0.00
Go to Top