Fanzine, Blog, Archiv, Fussballkultur – seit 1999

FCK-Express nicht zu stoppen

in Vor- und Nachbetrachtungen by

Der FCK-Express schlug auch im letzten Spiel dieses Jahres zu. In der 1. Vorrunde des Schweizer Cups wurde der FC Amriswil auf dem Tellenfeld mit 3:1 besiegt. Damit überwintert der FC Kreuzlingen als Tabellenführer und ist auch im Schweizer Cup weiter vertreten. Die 2. Vorrunde findet am 20. April statt (Heimspiel gegen den FC Widnau), die entscheidende 3. Vorrunde am 22. Juni 2019 (Heimspiel gegen den Sieger FC Muri – SC Dornach).

Was für eine positive Vorrunde – und das mit rund 15 Neuzugängen! Für mich war diese Herbstrunde durchzogener, ich verpasste so viele (Auswärts-)spiele wie noch nie, die Gesundheit und unser einjähriger Hausumbau hielten mich immer wieder fern.

Vielen Dank an alle die mich mit Live-Tickern während und Matchprogrammen nach den verpassten Spielen versorgten!

Nun ist es am 1. Dezember endlich soweit, wir ziehen in unser neues Heim in Oberaach bei Amriswil – und damit beginnt auch hoffentlich wieder eine etwas ruhigere Phase für meine Familie und mich.

In der Winterpause gibt es dann einen Brunch für den Hafetschutter-Verein & Friends, näheres erfahrt ihr auf diesem Blog.

Ich wünsche Euch eine schöne Winterpause, geniesst die fussballfreie Zeit!

1 Comment

  1. So einfach haben es die Amriswiler Kicker dem “FCK-Express” (Hafetschutter) anscheinend nicht gemacht. So geben es mindestens die Spielberichte her. Wie dem auch sei: Das 3 zu 1 war trotzdem das berühmte Sahnehäuptchen zur Liga-Herbstmeisterschaft. Nun gilt es, mindestens das Gerippe der Mannschaft, die sich solide weiter entwickelte, für die entscheidende Frühjahrsrunde zusammenzuhalten. Inklusive der “rund 15 Neuzugänge”(Hafetschutter), aus denen wohl einige Stammplatzhalter im Saisonverlauf zu rekrutieren waren. Der Trainer mit seinem Stab weiss es genauer. Und wenn dann D.K. und seine “Fussballkultur” nicht eine neue “Fussballheimat” in seinem neuen Umfeld im Oberthurgau zu finden trachtet, ist ja vieles in respektabler Ordnung. Noch wichtiger ist allerdings die Gesundheit. Und die ist unäbhängig von örtlichen Gegebenheiten. Alles Andere wird sich dann zum Besten finden.

    Eine “fussballfreie Zeit”, wie sie D.K. zum “genießen wünscht”, ist jedoch relativ zu interpretieren. Irgendwie hängen bei echten Fans (wie D.K.) die Gedanken wohl doch stets ein bisschen auch an dem, was da 2019 vom FCK noch alles kommen könnte – oder sollte! Wenn nicht tagsüber geträumt, so mindestens tief in der Nacht (Selbst im Dunkeln kann Fussball für Fans präsent sein!). Bei Licht geht es dann oft etwas realer zu. Da können Träume auch mal platzen. Ist im Spiel nicht weiter schlimm, sofern die eigene Mannschaft nach einer spielerischen Durststrecke doch noch unerwartet explodiert – “T-o-o-o-r….”! Träumerei wird so zum echten Traum. Fussball am Kreuzlinger Hafen: Bald Traumfussball?

Schreibe einen Kommentar

Your email address will not be published.

*

Latest from Vor- und Nachbetrachtungen

Herbstmeister!

Nach dem 3:1-Sieg beim mit zahlreichen Top-Spielern gespickten FC Uzwil (unter anderem mit
0 CHF0.00
Go to Top