Fanzine, Blog, Archiv, Fussballkultur – seit 1999

Gruppeneinteilung 2019/2020

in 2. Liga Interregional by

Hilfe, unser Stadtrivale AS Calcio auf dem Titelbild! Aber keine Angst, ich bin nicht ins Döbeli übergelaufen. Es wurde nur die Gruppeneinteilung für die Saison 2019/2020 vorgenommen – und wenig überraschend spielen nächste Saison beide Kreuzlinger Vereine in der 2. Liga Interregional Gruppe 6.

Die weiteren zugeteilten Aufsteiger aus der 2. Liga heissen FC Bassersdorf und FC Weesen (ersetzen mit Calcio die Absteiger Frauenfeld, Uster und Dübendorf). Ebenfalls neu in unserer Gruppe ist der 1.-Liga-Absteiger FC United Zürich (ersetzt den in die 1. Liga aufgestiegenen FC Balzers).

Eine Überraschung hatte die Einteilung dann doch parat. Der FC Blue Stars Zürich verlässt unsere Gruppe (neu Gruppe 5) und wird ersetzt durch den FC Lugano U21 aus der Gruppe 4.

Die AS Calcio qualifizierte sich als 2.-Liga-Meister der OFV Gruppe 2 mit 15 Punkten Vorsprung auf den FC Abtwil-Engelburg und blieb die ganze Saison ohne Niederlage. Zudem wurde der Verein vom Autobahnanschluss mit einem 4:2-Finalsieg über den FC Altstätten OFV-Cupsieger und qualifizierten sich damit für die Hauptrunde des Schweizer Cups. Das Triple perfekt machten die Himmelblauen mit einem 4:2-Sieg über den FC Weesen im Finale um den 2.-Liga-Regionalmeister. Was für eine Traumsaison für unseren Stadtrivalen! Natürlich war das die beste Saison in der Geschichte des 1990 gegründeten Vereins vom Döbeli.

Die Derbys sollte man jetzt nicht klein reden, diese sind eine ganz aussergewöhnliche Sache für die Sportstadt Kreuzlingen und die ganze Region. Wenn das kein Fussballfest gibt! Ein historisches noch dazu, denn noch nie spielten zwei Kreuzlinger Fussballvereine mit ihren 1. Mannschaften in einer Liga. Nicht nur die Derbys werden spannend, der ganze Meisterschaftsverlauf verspricht durch den Aufstieg mehr Brisanz im Kreuzlinger Fussball. Welcher Verein steht am Ende der Saison vor dem anderen? Wie stand es so schön in der Thurgauer Zeitung:

Das Thurgauer Fussballherz schlägt in Kreuzlingen, kommt es zu Derbys beginnt es zu rasen!

Das Stadtderby – ein Thema welches mich in diesem Blog noch öfters beschäftigen wird.

Doch wer sind die weiteren Neulinge?

Der FC Bassersdorf qualifizierte sich durch einen 3:2-Auswärtssieg beim FC Unterstrass als 2.-Liga-Meister der FVRZ Gruppe 2 mit nur einem Punkt Vorsprung auf den FC Phönix Seen. Der Verein wurde 1968 gegründet und spielte bisher eine Saison in der 2. Liga Interregional (2007/2008). Ich kann mich an keine Pflichtspiele gegen Bassersdorf erinnern.

Der FC Weesen feierte mit dem Aufstieg den grössten Erfolg seiner noch recht jungen Vereinsgeschichte (gegründet 1961). Der Ort zählt nur 1’650 Einwohner und ist idyllisch am Walensee gelegen. Ein echter Dorfverein und Underdog, auch das gehört dazu.

Der FC United Zürich wurde 2010 gegründet um einst die Super League zu gewinnen. Der Nachfolgeverein von Fenerbahce Zürich schaffte es innert weniger Jahre von der 4. Liga bis immerhin in die Promotion League. Ein beachtliche Leistung. Der Zenit war dann aber überschritten und es folgte ein Doppelabstieg in unsere Liga. Der FC Kreuzlingen spielte noch kein Pflichtspiel gegen die auf dem Sportplatz Buchlern beheimateten Zürcher. Ein gefallener Utopist, auch das natürlich spannend.

Das Reserve-Team des FC Lugano schloss die letzte Saison in der Gruppe 4 auf dem starken 2. Platz ab, dürfte also ein Aufstiegsfavorit sein. Die Heimspiele trägt die U21 auf dem Nebenplatz B2 des Cornaredo aus (Foto). Tessiner Spiele! Auch das etwas besonderes, wenn auch logistisch aufwendig.

Eines steht schon jetzt fest, es wird eine hochspannende Saison mit vielen attraktiven Gegnern, ergänzt durch fünf völlig neue Gegner. Praktisch jeder Verein unserer Liga steht für eine Geschichte – perfekte Zutaten für die Zuschauer.

2 Comments

  1. Wie immer ist Hafetschutter vor, während, und nach der Saison top informiert, was sich da so tut auf den Fussballplätzen, in Clubs, im Verband! Nun wird bereits die Einteilung 2019/20 der 2. Liga Interregional vorgestellt, soweit es besonders die Gruppe 6 betrifft.

    In der Tat ist Kreuzlingen mindestens für die kommende Saison das eigentliche Fussballzentrum des Kantons, spielen doch gleich zwei Mannschaften der Stadt in der für Thurgauer Verhältnisse derzeit höchsten Amateurstufe. Wenn die gute Performance des traditionsreichen FC Kreuzlingen 1905 interrregional seit Jahren bereits bekannt sein dürfte, so wird es spannend sein, die deutlich jüngere Associazione Sportiva vom Westend zu beobachten – genauer: wie sich dieser Club in der nun höheren Liga schlägt. AS Calcio hat bekanntlich in der abgelaufenen Saison seine Liga-Gruppe komplett beherrscht und wurde zudem Regionalmeister der 2. Liga-Ostschweiz (Gratulation!). Die Frage stellt sich somit: Ist “Caltscho” wirklich so stark? Oder ist die 2. Liga Regional derzeit arg schwach besetzt? Man wird es rasch erkennen, wenn die Mannschaft vom Döbeli auf gestandene Clubs der 2. IR trifft. Und selbstverständlich sind die beiden Derbys FCK-ASC – und umgekehrt – ein sportlich-gesellschaftlicher Höhepunkt der neuen Fussballsaison in der Stadt.

    Wie Hafetschutter oben berichtet, sieht das neue Tableau der 2. Liga Interregional, Gruppe 6, wiedermal ziemlich zerzaust auf. Wobei es für die Verbände nicht immer einfach sein kann, optimale Gruppenzusammensetzungen zu kreieren. Uns so fahren die beiden Kreuzlinger Teams nun halt auch mal ins schöne Tessin (FC Lugano U21, 2. Mannschaft des Super-League-Clubs!). Mindesten für die Westendler dürften da also keine sprachlichen Barrieren bestehen! Und der FCK kann sich ja die Fahrt über einen der schönen Pässe versüssen, sollten nicht drei Punkte über den heren Alpenwall zurückfliessen. Es stünden an: San Bernardino, Gotthard, Lukmanier! Für den Kreuzlinger Traditionsclub ist die Südschweiz ja kein neues Thema. Man hat noch Mendrisio, Biasca, Locarno, Ceresio und so in den Ohren. Ist allerdings schon lange her. War wohl eher noch die Zeit der echten 3. Schweizer-Liga. Hafetschutter weiss es besser.

    Und die Ligafavoriten 2019/20? Da muss man wohl zuerst eine Übersicht über die einzelnen Transfers besitzen – und die erklärten Club-Ambitionen erfahren. Wobei diese allerdings jeweils treu-ostschweizerisch eher zurückhaltend ausgesprochen werden. Eigentlich schade! Warum nicht einmal nach ganz vorne blicken? Wie dem auch sein: Mindestens vom FCK darf schon eine ähnliche Leistung erwartet werden wie in der vergangenen Saison. Und Chur z.B. wird sich langsam seines neu zu erstellenden Stadions besinnen – sage ich mal. Mehr wäre derzeit Spekulation – oder ist es schon! Auch sportlich herrscht eben Null-Planungssicherheit……

  2. Das ist aus meiner Sicht eine super Gruppeneinteilung, und garantiert sicherlich für eine attraktive, wie auch spannende Saison. Ich schätze die Liga mit den starken Aufsteigern AS Calcio Kreuzlingen und FC Weesen stärker ein als in der vergangenen Saison. Den anderen Aufsteiger FC Bassersdorf, wie auch den 1.Liga Absteiger FC United Zürich kann ich nicht einschätzen. Da die U21 Mannschaft vom FC Lugano von der Gruppe 4 auf diese Saison hin in die Gruppe 6 eingeteilt wurde, geht die Reise seit langer Zeit wieder einmal ins Tessin. Nicht nur die Reise ins Tessin wird attraktiv, sondern auch das das Auswärtsspiel. Mit der U-21 vom FC Lugano ist eine sackstarke Mannschaft in die Gruppe 6 eingeteilt worden. Aus meiner Sicht gibt es drei Favoriten auf den Aufstieg. FC Kreuzlingen, FC Lugano U-21 und den FC Uzwil, den ich bereits letzte Saison auf der Rechnung hatte.

    Bereits der 1.Spieltag hat es in sich. Mit dem Spiel AS Calcio Kreuzlingen gegen den FC Weesen steht bereits das Aufsteigerduell am 1.Spieltag auf dem Programm. Das Thurgauer Derby FC Kreuzlingen – FC Amriswil und FC Rüti – FC Lugano U-21 sind sicher die beiden Top-Partien vom 1.Spieltag.

    In Kreuzlingen wird sicherlich der 4.Spieltag grosse Wellen schlagen. Am Wochenende Sa./So. 31.08./01.09.19 kommt es erstmals in einem Ligaspiel zum Stadtderby zwischen dem FC Kreuzlingen und dem AS Calcio Kreuzlingen. Wer wird in diesem Stadtderby die Oberhand behalten können.

    Für den FC Widnau geht die Reise am 1.Spieltag nach Bazenheid. Bereits letzte Saison eröffnete der FC Widnau mit dem Auswärtsspiel in Bazenheid die Saison. Vielleicht ein gutes Omen, konnte der FC Widnau am 1.Spieltag der vergangenen Saison dem FC Bazenheid ein torloses Unentschieden abknüpfen. Betrachtet man nur die Rückrunde der vergangenen Saison dann kann das Ziel vom FC Widnau für die kommende Saison eigentlich nur der Ligaerhalt sein. Mit Andrea Lo Re (FC Uzwil) und Lars Ivanusa (vom FC Rorschach-Goldach 17) sollte der FC Widnau in der Offensive eigentlich stärker besetzt sein, als in der abgelaufenen Saison. Vor allem vom Rückkehrer Lo Re erwarte ich schon einiges. Hoffentlich ist der Druck auf ihn nicht allzu gross. In der vergangenen Saison hat der FC Widnau lediglich 37 Toren erzielen können. Das muss in der kommenden Saison deutlich besser werden, will man ohne grössere Probleme durch die Saison kommen. Ein happiges Startprogramm wartet jedenfalls auf den FC Widnau (A:FC Bazenheid, H:Chur97, A:FC Kreuzlingen, H:FC Uzwil, A:AS Calcio Kreuzlingen). Da kann man nur hoffen das die junge Mannschaft an die Vorrunde der vergangenen Saison anknüpfen kann. Ansonsten wird man sich nach diesem Startprogramm wohl nach dem 5.Spieltag auf einem Abstiegsplatz (12-14 Platz) befinden. Auch wenn dem so sein sollte, die Saison ist nach dem 5.Spieltag noch nicht beendet. Ein guter Start ist aber für jede Mannschaft von grossem Vorteil. Das bringt Sicherheit, und beflügelt einem.
    Am Wochenende Sa./So. 10./11.Aug. 2019 weiss man ja dann etwas mehr wo die Mannschaften stehen.

    In diesem Sinne wünsche ich allen Vereinen eine verletzungsfreie Vorbereitung, und allen Fussball Anhängern jetzt schon eine spannende Fussball Saison 19/20.
    Mit besten Grüssen
    Markus Seiz

    Ps. Ich werde auch in dieser Saison wieder ein Tippspiel für die kommende Saison durchführen. Da die Gruppeneinteilung, und nun auch der Spielplan ja bereits veröffentlich sind, werde ich in den nächsten ein, zwei Wochen das Tippspiel vorbereiten. Unter dem Link https://www.kicktipp.de/widnau/
    kann man dann auch die Spiele der 2.Liga interregional Gruppe 6 Saison 2019/2020 tippen. Wenn ich das Tippspiel erstellt habe, werde ich natürlich wieder per Mail an die Vereine, und bereits bestehende Tipper Werbung für das Tippspiel machen. Ich würde mich natürlich über noch mehr Tipper aus dem Umfeld vom FC Kreuzlingen, wie natürlich auch von allen anderen Vereinen freuen.

Schreibe einen Kommentar

Your email address will not be published.

*

Latest from 2. Liga Interregional

Testspiele Sommer 2019

Am Montag war Trainingsauftakt unserer 1. Mannschaft. In den bisher abgemachten Testspielen

Zuschauerzahlen 2018/2019

Durchschnittlich 187 Zuschauer besuchten die abgelaufene Saison in der 2. Liga Interregional, Gruppe

Zuschauerstatistik Vorrunde

Eine offizielle Zuschauerstatistik für die 2. Liga Interregional ist wunschdenken und die Zahlen auf transfermarkt.ch

Zelgli-Sanierung Dübendorf

Der FC Dübendorf will seiner altehrwürdigen aber völlig heruntergekommenen Tribüne auf dem Sportplatz
0 CHF0.00
Go to Top