Positive Eindrücke aus Tuggen

in Vor- und Nachbetrachtungen by

Unser Mann für alle Fälle schickte am letzten Samstag dieses hübsche Tribünen-Bild aus Tuggen – und berichtete von einem flotten Spiel der Kreuzlinger.

Gegen den ambitionierten 1.-Ligisten resultierte ein respektabler 2:1-Sieg. Man of the Match war natürlich Mido Arifagic, bei seinem Abschiedsspiel aus Tuggen schoss er beide Kreuzlinger Tore.

Ein weiterer Rückkehrer wurde an der Linthstrasse gesichtet, Simon Affentranger!

Der Neuigkeiten nicht genug, Alen Mujkanovic gab seinen Einstand als FCK-Torwart. Der erst 19-jährige Thurgauer durchlief diverse U-Teams bei GC und absolvierte 6 Promotion-League-Spiele für den SC Brühl. Herzlich willkommen!

Am Donnerstag um 19.30 Uhr spielt der FCK auf der Mettnau beim FC Radolfzell.

Tags:

2 Comments

  1. Nach dem “Colt für alle Fälle” jetzt also der “Mann für alle Fälle”. Wie soll ich das nun einordnen? Ich wollte doch nur an meinem Geburtstag vor dem Alter davonlaufen. Das ist mir zwar nicht gelungen, aber ich wurde in Tuggen Zeuge eines tollen Testspiels. Einen weiteren positiven Aspekt möchte ich noch hinzufügen: Es soll nicht unerwähnt bleiben, dass der neue FCK-Torhüter Alen Mujkanovic zwei Mal mit tollen Paraden Tore verhindert hat. Das war sehr schön anzuschauen und zeigte auf, wie er vorausschauend agierte und jeweils prima antizipierte. Nächste Station des “Mannes für alle Fälle”: Radolfzell (falls nichts dazwischenkommt).

  2. Hübsches Bild für Sammler aussergewönlicher Tribünenfotos. Rechts freistehend wohl ein Sprechercontainer. Und weiter hinten zeltet es womöglich für fussballerische Wurst- und andere Gourmets. Immerhin standen hier 2016 bei der Cup-Partie gegen den FC Basel (1:4), dieser noch trainiert vom heute beim 1. FC Union Berlin erfolgreichen Urs Fischer, über 4’000 Zuschauer in der “March-Arena”..

    Tuggen spielte damals in der Promotions-Liga und erreichte in der abgelaufenen Saison der 1. Classic promt wiedermal die Ausstiegsspiele nach weiter oben. So gesehen ist das 2 zu 1 zugunsten des FCK durchaus mal ein erstes Zeichen für die Hafenelf, auch wenn Vorbereitungsspiele jeweils unter nicht immer absolut messbaren Vorzeichen stattfinden.

    Übrigens: 2013 (1:3) standen bei der gleichen Partie (bei extrem garstigem Wetter) sogar über 6’000 ums Feld. Bei youtube/JoggeliTV besonders eindrücklich: Der schlachtmässige Aufmarsch Basler Fans! Allerdings wohl eher mit Fahnenstangen, als mit Hellebarden.

Schreibe einen Kommentar zu Matthias Pfau Antworten abbrechen

Your email address will not be published.

*