Fanzine, Blog, Archiv, Fussballkultur – seit 1999

Neues Garderobengebäude

in Fussballheimat by

Derzeit liegt ein Baugesuch für ein Garderobengebäude beim Clubhaus auf. Der Standort wäre direkt hinter dem jetzigen Norman-Smith-Stand. Die Stadt möchte für das Projekt mit Garderoben, WC-Anlagen und Lagerräumlichkeiten 750’000 Franken investieren.

Für den FC bedeute der Neubau Stabilität für die kommenden 15 Jahre. Bis dahin werde über mögliche Sportplätze im Gebiet Seezelg entschieden. Der Bereich zwischen Clubhaus und Neubau werde überdacht und könne so ebenfalls genutzt werden. Präsident Daniel Geisselhardt ergänzt: “Wir sind glücklich, dass es vorwärtsgeht, haben aber noch einen wichtigen Wunsch: die Überdachung der Tribüne”.

Ganzer Bericht in der Thurgauer Zeitung vom 21.2.2020. (Foto: Donato Caspari / TZ) 

1 Comment

  1. Na ja, diese Idee ist schon einige Jahre alt. Und man kann den derzeitigen Clubchef sogar verstehen, dass er glücklich ist, wenn es nun “vorwärts geht”. Aber mit 750’000 kann nichts Entscheidendes “vorwärts” gehen, auch wenn dieses Provisorium, wie das Clubhaus-Provisorium auch, den momentanen Bedürfnissen einigermassen zu entsprechen vermag – mindestens in Sachen “Gemütlichkeit” für die eisernen Clubfans! Warum die Stadt nicht imstande ist, weitsichtig zu planen, dann zu realisieren, sondern wiedermal weitsichtig verströstet, ist rätselhaft. Ist es denn so schwierig zu entscheiden, was wo, wann, und wie laufen soll? Fehlt es am innovativen stadtplanerischen Mut, am Konsens? Ich bewundere die Verantwortlichen des Clubs, dass sie seit Jahrzehnten geduldig darauf warten, was da stadtseits kommen könnte. Kreuzlingen hat längst eine schmucke städtische Fussball-Aussensportanlage verdient, eine, die den heutigen Bedürfnissen zu entsprechen vermag, eine, die man vorzeigen kann. Club(s) und Stadt würden davon nur profitieren. Nun soll es – wiedermal – die nächste Generation richten. Dabei ist die Möglichkeit, erneut “vom Winde verweht” zu werden, aus jahrzehntelanger Erfahrung jederzeit gegeben. Das ist das einzig “Stabile” an der Sache.

Schreibe einen Kommentar

Your email address will not be published.

*

Latest from Fussballheimat

Kunstrasen wurde versenkt

Am heutigen Abstimmungssonntag wurde das Projekt für einen neuen Kunstrasenplatz im Döbeli

Fussball im Warte-Zustand

Der Kreuzlinger Stadtrat weitet den Zeithorizont für die Verlegung der Fussballplätze vom
0 CHF0.00
Go to Top