Mediale Aufarbeitung der Vereine

Wie wurde der 1. Spieltag von den Vereinen der 2. Liga Interregional Gruppe 6 medial aufgearbeitet? Ich hab mir das nach diesem Eröffnungsspieltag mal angesehen.

Beschränkt habe ich mich auf die Vereins-Internetseiten. Nach wie vor stellen sie das einzige Medium dar, welches von allen benutzt wird. Die sozialen Medien funktionieren dagegen meist nur in gewissen Altersgruppen. TikTok bei den Junioren, Instagram bei den Aktiven, Facebook bei der Ü40-Generation, Twitter bei den Medienleuten um es mal vereinfacht zu sagen. Ausserdem arbeiten einige dieser Plattformen vor allem mit Links auf die Vereinsseiten, schlussendlich kommt man also nach wie vor kaum um eine gute Internetseite herum.

Top:

FC Frauenfeld. Beim Aufsteiger amtet SRF-Fussballkommentator Dani Kern neu als Medienchef. Das merkt man dem Medienauftritt der Frauenfelder an. Die Internetseite ist aktuell, der Spielbericht war kurz nach Spiel einsehbar.

FC Kreuzlingen. Hafetschutter, Spielbericht, bei 90% der Spiele Fotos, alles am Wochenende, ich glaube darf man schon auch in die Top-Kategorie aufnehmen. Bin gespannt ob das nach dem Verlust von Bruno als Spielberichteschreiber gehalten werden kann.

FC Rorschach-Goldach. Am Sonntag war der Spielbericht drin. Top.

FC Seuzach. Ausführlicher Ticker zum Spiel, schneller geht natürlich nicht. Im Nachgang zwar kein Spielbericht, aber immerhin ein Telegramm. Mit dem sehr unterhaltsamen Ticker zusammen reicht das auch.

Völlig ok:

AS Calcio. Am Montag der Derby-Bericht, wenn auch mit altem Foto. Montag ist ja immer ok für einen Spielbericht, wäre schön wenn Calcio diesen Rhythmus behalten könnte.

Ok?

FC Bazenheid. Am Sonntag wird der Spielbericht aufgeschaltet, doch leider liest man nur die Headzeilen, dann gehts zumindest bei mir nicht weiter, wohl ein technisches Problem.

Flop:

SV Schaffhausen. Auf den ersten Blick tolle Homepage, Link zu tollem Jahresmagazin. Aber nützt alles nichts, hier geht es um die Aufarbeitung der Spiele der 1. Mannschaft und da finde ich nichts.

Red Star Zürich. Meine Lieblingshomepage, sehr übersichtlich, sehr ansprechend. Aber ich finde nichts zum Spiel…

FC Widnau. Man findet nichts zum Spiel. Schade, erscheinen doch ausführliche Spielberichte in der Rheintaler Zeitung.

Blue Stars Zürich. Nichts zu finden.

FC Wil U20. Ich kann keinen Spielbericht finden, wie immer gebe ich nach rund 30 Sekunden auf, wird den meisten so gehen.

Nicht bewertet: Chur und Amriswil welche erst am heutigen Mittwoch spielen. Soweit ich es in Erinnerung habe, veröffentlich Amriswil seine Spielberichte, bei Chur war das nicht immer der Fall.

Fazit: Die Hälfte der Vereine macht das ganz ok bis sehr gut, die andere Hälfte bringt gar nichts zum 1. Spieltag ihres Aushängeschilds.

1 Comment

  1. Die Vorstellung, dass heute eine zeitnahe, kompetente Berichterstattung über ein Spielereignis zum Standard einer Vereinsarbeit gehören sollte, ist sicher nicht ganz weltfremd. Wie das organisiert werden könnte, wäre clubindividuell zu lösen. Nicht immer steht ein Bruno (B.) – wie beim FCK – zur Verfügung (“stand” – leider!). Er war sicher eine Ausnahmeerscheinung durch seine langjährigen,regelmässigen, sachlichen, kompetenten und neutralen Übermittlung/Einordnung von Matchereignissen. Sehr professionell!

    Die kleine Hafetschutter-Recherche zeigt uns nun (typisch Hafetschutter, das auch mal anzureissen!), dass nur die Hälfte der Clubs dieser Aufgabe in der ersten Meisterschaftsrunde gerecht wurde – oder werden konnte.

    Ich meine, eine adäquate Berichterstattung hat dabei durchaus Potential: Die Vermutung besteht, dass es neben den “aktiven Zuschauern” noch eine viel grössere Schar “passiver”, also nicht unmittelbar am Spielgeschehen Beteiligter gibt, sei es, dass sie sich grundsätzlich orientieren, was sich in ihrer Gemeinde sportlich so alles abspiel, oder sogar – interessante Zielgruppe! – früher regelmässig Fussballspiele besuchten, vielleicht gar aktiv waren und nun irgendwie den Faden etwas verloren haben, aber noch immer Berichte lesen wollen. Wird die zweite Gruppe nicht laufend informiert, erlahmt das Interesse noch mehr. Dabei möchte man mit einer regelmässigen Berichterstattung, dass der Weg zum Sportplatz – im Wortsinn – wieder regelmässiger wird! Wobei medial ab und zu vielleicht unter der Woche noch diese oder jene kleine “Clubnotiz am Rande” von Interesse sein könnte, um den Kontakt mit den Sportlesern aufrecht zu halten.

    Ich weiss nicht, ob auch der zuständige Fussballverband Hinweise gibt, wie man regelmässige Berichterstattungen am besten auf die Reihe bekommen könnte. Denn Regelmässigkeit ist schon eine grosse Adresse. Es erfordert enorm viel organisatorisches Engagement. Und ob damit jeweils eine kleine Bezahlung verbunden ist, oder es sich meistens nur um eine Gefälligkeit aus Interesse handelt, entzieht sich mir, soweit es das Amateurgeschehen 2.Liga Inter betrifft.

    Jedenfalls müssen sich heute Berichterstatter in modernen Medien top auskennen, um das zeitnahme Abbilden eines Ereignisses zu realisieren. Zeitnah heisst in der Regel aber auch , dass noch keine komplette Berichterstattung zu erwarten sein kann. Dazu darf dann im Idealfall eine leicht verzögerte Berichterstattung zur Verfügung stehen, die analytischer das Geschehen aufgreifen kann. So habe ich auch Bruno B. verstanden – so müsste es sein. Ein Wunschdenken?

Schreibe einen Kommentar

Your email address will not be published.

Previous Story

4:1-Sieg im Stadtderby!

Next Story

Abschied von der Ringstrasse

Latest from 2. Liga Interregional

Wie geht es weiter?

Die Amateurliga präsentierte ihren Vereinen verschiedene Szenarien für einen Re-Start (ganzer Artikel auf fupa.net) Die verschiedenen…

0 CHF0.00