Gruppeneinteilung 1. Liga 2022/23

Die Gruppeneinteilung 2022/23 steht fest. Auf welche Gegner freut Ihr euch am meisten? Macht mit bei der Umfrage, Mehrfachnennungen sind möglich.

Gleich dreimal gehts ins Tessin: zur AC Taverne, zum FC Paradiso und zum FC Lugano II, allesamt im Grossraum Lugano beheimatet. Fünfmal gehts in den Kanton Zürich: zum FC Wettswil-Bonstetten, zum FC Winterthur II und in der Stadt bzw. Agglomeration von Zürich zum FC Kosova, SV Höngg und zum Grasshopper Club Zürich II. In Liechtenstein gehts zum USV Eschen-Mauren. Gleich viermal gehts in die Gegend um den oberen Zürichsee/Walensee zum FC Tuggen, FC Freienbach, FC Linth 04 und FC Weesen. Ostschweizer Derbys spielen wir gegen den FC Uzwil und FC Gossau.

Alle 1.-Liga-Gruppen

 

 

2 Comments

  1. Eine interessante Gruppe! Anspruchsvoll für den FCK – für alle Mannschaften und deren Fans. Fussball als immer währendes Abenteuer und stadtanimierend.

    Durch die zweiten Mannschaften der Superliga-Clubs – Grasshoppers Zürich, FC Lugano, FC Winterthur – wird man im FCK-Hafenareal Kreuzlingen einiges entdecken, was auch mal über der Norm eines 1. Liga-Spielers stehen dürfte. Hier können sich Spieler zeigen, die im Kern in ihrem Club nach Höherem streben.

    Aufwändig ist für den FCK, gleich dreimal über den Gotthard hinaus im schönen Tessin antreten zu müssen – oder zu dürfen! Dabei sieht es ja für die drei Tessiner Clubs FC Lugano II, FC Paradiso und AC Taverne umgekehrt fast jede Woche so aus – das weite Reisen! Nun ist die Fußball-Begeisterung im Tessin schon immer etwas Besonderes. Und an den Gotthard hat man sich wohl gewöhnt und das Reisen kann heute ja tief und rasch unter dem Alpengranit stattfinden. Der Postillion vom Gotthard war mal! Den haben unsere Väter besungen. Heute rast er.

    Sofern der FCK in der neuen Saison gar etwas Profi-Luft schnappen möchte (wenigsten reisend), so könnte er ja mal von Altenrhein direkt nach Lugano-Agno fliegen (vorher den Club-Buchhalter fragen!). Zu den drei Calcio-Plätzen wäre es dann nicht mehr weit. Der Anflug erfolgt übrigens direkt über das Centro Sportivo Taverne mit seiner hübschen Tribüne.

    Ein Klassiker wird selbstverständlich die Begegnung mit dem FC Gossau werden. Man kennt sich aus Ersligatagen. Auch an den SV Höngg Zürich erinnert man sich gerne, obwohl, so meine ich, einmal von einer – für den FCK – “abverheiten Partie” gegen die Zürcher gelesen zu haben. Revanche?

    Eine ganze Reihe von Mannschaften kennt man im Hafenareal noch gut aus früheren Ligatagen: FC Freienbach, FC Kosova Zürich, FC Linth 04, FC Tuggen, FC Wettswil-Bonstetten. Es wird interessant sein zu registrieren, wie sich die Teams entwickelt haben, sind doch einige schon länger in der 1. Liga aktiv.

    Und der FC Uzwil hat zuletzt dem FCK den Aufstieg weg geschnapp. Aber wartet nur! Auch mit dem FC Weesen hat man noch eine Rechnung offen. Allerdings nicht tragisch geworden durch den günstigen Zwillings-Aufstieg!

    Aus dem Fürstentum Liechtenstein ist leider nur noch die “Unterländer Spielervereinigiung”, die USV Eschen-Mauren, in der 1. Liga vertreten. Der bekannte FC Balzers ist in dieser Saison abgestiegen. In Eschen-Mauren kann nebenbei noch der schöne Sportpark besichtigt werden! In diesem Zusammenhang dürfte interessant sein festzustellen, wie sich allgemein Aufstiege der einzelnen Clubs gelegentlich auch auf die Platz-Infrastruktur auswirkten. Hafetschutter wird (neben der empfundenen Wurstgüte!) sicher gewohnt breit informieren, was sich überall auf den Plätzen so tut – oder auch nicht tut. Demnächst also hier: Hafetschutter-Fussballkultur auf höherer Ebene…..

    • Eine sehr schöne Zusammenstellung, die Vorfreude aufkommen lässt. Bei unseren deutschen Freunden scheinen besonders die Tessiner Spiele, sowie das Spiel in Liechtenstein populär zu sein. Bei unseren Zürcher Freunden das Spiel bei Winterthur II. Bei Ostschweizern und Kreuzlingern das Spiel in Gossau. Es ist für jeden was dabei.

Schreibe einen Kommentar

Your email address will not be published.

Previous Story

Kehrausniederlage gegen Red Star

Next Story

FCK Bodensee Kickers - weiter so!

0 CHF0.00