Fanzine, Blog, Archiv, Fussballkultur – seit 1999

Category archive

Vor- und Nachbetrachtungen

Wie gewonnen, so zerronnen

in Vor- und Nachbetrachtungen by

Das gesundheitliche Pech klebt mir derzeit an den Füssen. Eine Not-Operation am Auge liess mich mehr blind als sehend beim Thurgauer Derby zwischen dem FC Kreuzlingen und dem FC Amriswil erscheinen. Daher zu diesem Spiel nur einige Stichworte, getippt von Fabienne. 0:1 zur Halbzeit, beide Trainer zur ersten Hälfte übereinstimmend: “Not gegen Elend”. 2. Halbzeit dann ein packender Derby-Krimi. 3:1 für Kreuzlingen plus Überzahl. Am Ende ein 3:3 vor der Saison-Rekordkulisse von 415 Zuschauern. Verschenkte Punkte, schade. Sobald es mir gesundheitlich besser geht gibt es wieder mehr zu lesen.

Stromausfall, undisziplinierte Elemente und ein Hattrick

in Vor- und Nachbetrachtungen by

Der Hafetschutter musste aufgrund einer Erkältung das Bett hüten. Für ihn fiel das ersehnte Nachhol-Flutlichtspiel gegen Balzers vom vergangenen Mittwochabend, 3. Oktober 2018, welches wir eigentlich wiederum gemeinsam erleben wollten, deshalb ins Wasser und ich habe nochmals die Ehre und das Vergnügen, einen Spielbericht-Gastbeitrag zu verfassen. Keine Angst; ich war diesmal wirklich physisch anwesend und es wird kurz und knackig. Keep Reading

Entfesselt in Dübendorf

in Vor- und Nachbetrachtungen by

Und schon wieder ein Gastbeitrag von mir. Für diejenigen, die es noch nicht wissen: Harmonie und kuschelige Berichte durch die rosa Fanbrille wird’s bei mir niemals geben! Haha! reingelegt! Fussball ist ja auch nur ein Spiel („Himmel oder Hölle“?). Die Euphorie aus dem hart erkämpften 2:1 „meines“ FC Winterthur gegen Lausanne vom vergangenen Mittwoch, welche durch die furchtbare und unnötige 0:1-Niederlage gegen Chiasso vom vergangenen Samstag allerdings zwischenzeitlich empfindlich gedämpft wurde, sowie natürlich das etwas glückliche, aber mit starkem Willen und eiskalter Verwertung der mehr oder weniger einzig guten Torchance hochverdiente, 1:0 des FC Kreuzlingen gegen die Blue Stars vom letzten Samstag, nehme ich gleich mit und berichte wiederum im Auftrag des immer noch (leicht) angeschlagenen und aufgrund kurzfristiger familiärer Verpflichtungen verhinderten Hafetschutters vom Auswärtsspiel des FC Kreuzlingen gegen den FC Dübendorf. Keep Reading

Thurgaus Fussball in der Krise

in Vor- und Nachbetrachtungen by

Nach 6 Runden entscheidet sich der FCK ohne “Star-“Stürmer Andi Qerfozi weiterzumachen. Auch mit dem Duo Bode/Pentrelli kann man ohne schlaflose Nächte in die Zukunft gehen. Gespannt war ich auf die Blue Stars aus Zürich. Die Blauen Sterne wurden 1898 gegründet und spielten von 1916 bis 1934 in der höchsten Schweizer Liga. Im hier und jetzt präsentierte sich der Verein vom Hardhof als zahnloser Gegner.  Das 1:0 durch Bode reichte. Keep Reading

Die Schande von Bazenheid

in Vor- und Nachbetrachtungen by

Da sich der Hafetschutter bei der Hausrenovation die Hand bzw. einige Finger verletzt hat, nehme ich sein Angebot gerne an und verfasse über das Auswärtsspiel des FC Kreuzlingen in Bazenheid vom vergangenen Samstag, 15.09.2018, einen Gastbeitrag. Dieser wurde aus aktuellem Anlass leider etwas länger als geplant. Keep Reading

Luka, Boxer und eine Jubelorgie

in Vor- und Nachbetrachtungen by

Mit geballter Offensivpower (Bode, Qerfozi, Pentrelli) wurde das Bollwerk der Wiler geknackt. 2:1 gegen den FC Wil U20.

Im Tor der Äbtestädter: Luka Djordjevic, Sohn von unserem Ex-Trainer Kristijan Djordjevic. Der ehemalige Profi von Schalke sah das Spiel zufrieden von der Terrasse der Bodensee-Arena aus,  Luka trieb die heraneilenden FCK-Stürmer immer wieder zur Verzweiflung. Erst Pentrellis 2:1 sorgte in der 78. Minute für frenetische Jubelgesänge unter den FCK-Fans. Was für eine Befreiung für die Seelen der Fans! Keep Reading

Bruchstückhaftes im Derby

in Vor- und Nachbetrachtungen by

Das 63. Thurgauer Derby der Nachkriegszeit zwischen Frauenfeld und Kreuzlingen ist Geschichte.

Mittwochabend, Wolken über der Kleinen Allmend. Ein heisser Sommertag neigt sich dem Ende zu. 300 Zuschauer. Keep Reading

Hinter der Geisterbahn

in Vor- und Nachbetrachtungen by

Regional-fussball.ch meldete in der Sommerpause einen  Daniel Kessler aus Kreuzlingen als Neuzugang beim FC Thalwil. Glücklicherweise schnürt in Thalwil künftig mein Namensvetter Silvano Kessler die Fussballstiefel, ich betreibe dagegen weiterhin diesen Blog.

Saisonstart am Seenachtsfestwochenende gegen den Aufsteiger FC Uster. 190 treue FCK-Zuschauer bahnen sich den Weg über Kabel, Wäscheleinen und allerlei Gerät der Schaustellerbuden um irgendwo hinter der Geisterbahn den Fussballplatz zu finden. Keep Reading

Seit 20 Jahren der beste FC

in Vor- und Nachbetrachtungen by

Das letzte Heimspiel ist vorüber, der Hafetschutter geehrt, es war unter dem Strich eine passable Saison – und die nächste Spielzeit verspricht einiges.

Man hört selten ein Wort darüber wenn es um den Fussball im Kanton geht. Von den letzten 20 Jahren war der FC Kreuzlingen 19 Jahre der bestplatzierte Thurgauer Verein. Kein anderer Verein in der Region bietet so konstant Leistungsfussball an wie die Grün-Weissen, zur Freude von Spielern, Sponsoren und Zuschauern. Keep Reading

Psycho-Tricks auf allen Seiten

in Vor- und Nachbetrachtungen by

Überraschung 1 vor dem Spiel: eine neue Lautsprecheranlage auf dem Dach der Bodensee-Arena – nun hört man auch im Norman-Smith-Stand die Durchsagen des Stadionsprechers.

Überraschung 2: Chur verpflichtete mit seinem alten Erfolgs-Trainer Michael Nushöhr einen Feuerwehrmann der die Abstiegsgefahr der Bündner bannen sollte. Revanche! – dachte ich sofort. Was war das für ein Spiel, vor dreizehn Jahren, als sich an der Churer Ringstrasse (mit Trainer Nushöhr!) 15 Minuten vor Schluss der Ball mit Hilfe einer Windböe aus 30 Metern Entfernung ins Kreuzlinger Tor senkte und alle Challenge-League-Hoffnungen der Kreuzlinger zunichte machte!

Vor dem Spiel Trikot-Chaos im Hafenareal. Die Churer kamen als weisses Ballett aufs Feld, zu ähnlich dem Kreuzlinger Trikot-Satz befand der Schiedsrichter. Also wieder alle in die Kabine. Auf der Tribüne wetterte man bereits gegen den ehemaligen Bundesliga-Profi Nushöhr*, “Psycho-Tricks vom Nushöhr!” Der FCK kam schliesslich in Pech-Schwarz aufs Feld – und schoss die Bündner mit 3:1 ab.

Ein anderer Psycho-Trick half mehr, Penalty für Chur, Silvano Kessler steht neben dem Kasten, verzögert die Ausführung, klatscht zweimal kräftig in die Hände – es hallt durchs ganze Hafenareal – rennt zurück auf die Linie und hext den Ball des ob diesen Vorspiels zögerlich wirkenden Churers wie ein Berserker aus dem Tor – Grandios! Siehe Foto, ja er kam noch an den Ball!

* Stuttgart-Profi Nushöhr – drei verwandelte Elfmeter gegen Hannover 96 am 8. Februar 1986 – er wird es sein ganzes Leben hören, so auch nach dem Spiel in unserem Club-Beizli:

Trainertalk in Kreuzlingen vor 7 Zuhörern: “Micha, erzähl mal, wie war das, damals, Bundesliga, drei Elfmeter…”.

Die 2. Mannschaft gewinnt zudem gegen die Reserve von Rorschach-Goldach und schafft damit den Klassenerhalt in der 3. Liga.

Nachtrag, eingesandt durch einen Leser mit folgendem Kommentar: “Churer sitzen mit  ihren roten Originaltenüs auf der Bank! Sogar die Spielernummern sind korrekt (Bild aufgenommen bei einer Trinkpause). Das heisst: Beim Wechseln mussten die Bündner erst ihr Originaltrikot abstreifen und ins “falsche” Weisse wechseln! 

1 2 3
0 CHF0.00
Go to Top