Fanzine, Blog, Archiv, Fussballkultur – seit 1999

Ponyhof statt Hardhof

in Vor- und Nachbetrachtungen by

Am Samstag hiess es für mich Ponyreiten mit der 5-Jährigen. Statt Tore auf dem Hardhof also Ponyhof. Inklusive Mähne striegeln und mit Mäschchen schmücken.

Immerhin erreichte mich die Nachricht vom so wichtigen 2:0-Sieg gegen die Blue Stars mit diesem lesenswerten Zuschauerbericht:

“Wirklich schade warst du nicht in ZH. Da hast du in der Tat etwas verpasst. In erster Linie das Wetter das sich um die Null Grad bewegt hat. Während der ganzen Spielzeit immer wieder heftige Regenschauer – teilweise Graupelschauer. Entsprechend dazu der Zuschaueraufmarsch: 18 (!) von mir persönlich gezählte Zuschauer bei Anpfiff (siehe Bild). Auf Nachfrage beim Platzkassier waren es in der Pause 45, davon haben 22 bezahlt. Keep Reading

Der Weitschuss

in Allgemein by

Auch im Amateurfussball gibt es Berichteschreiber, Hobby-Statistiker, laute Fans, stille Beobachter. Eines ist allen gleich, sie frönen ihr Hobby unter nicht ganz einfachen Begebenheiten.

Der Berichteschreiber hat keine Wiederholung, die Fans scheitern zu fünft an einer Choreo, der neue Star-Stürmer wird von der Wirtin an der Clubhaus-Theke nicht erkannt. Und während wochentags in der Kaffepause alle über Bayern und Liverpool reden, kommt der stille Beobachter mit dem Knallerspiel Balzers-FCK um die Ecke. Eines ist aber allen gemein, sie sind wichtig für das Gesamterlebnis Amateurfussball, es zählt ob sie am Samstag dabei sind oder nicht. Keep Reading

50’000 verregnete Franken

in Vor- und Nachbetrachtungen by

Ein 1:0-Sieg über den FC Bazenheid (Spielbericht) lässt die Zuschauer im Hafenareal weiter auf die 1. Liga hoffen. Das einzige Tor erzielte Abbas Karaki mit einem gefühlvollen 40-Meter-Schuss. Zu diesem Zeitpunkt sass ich noch mit meiner Familie auf einem Ausflugsschiff vor Mannenbach, immerhin die 2. Hz sah ich dann doch noch. Keep Reading

Endstation Widnau

in Vor- und Nachbetrachtungen by

Ein Spiel so schwach wie mein verschwommenes Foto. Die dritte Niederlage in Folge verbreitete nach der ganzen Spitzenreiter-Euphorie eine grosse Portion Ernüchterung. Keep Reading

Niederlage im Fürstentum

in Vor- und Nachbetrachtungen by

Es ist eine schöne Bereicherung, dass man im höherklassigen Ostschweizer Amateurfussball immer mal wieder international antreten kann. Immer dann wenn es gegen Vereine aus dem Fürstentum Liechtenstein geht. Früher spielte man gegen den FC Vaduz, dann gegen den USV Eschen-Mauren und FC Balzers. Zu jeder Zeit hatte man mit diesen Vereinen sportlich seine liebe Mühe. Finanziell potent und mit hervorragenden Strukturen, wohl auch dank des besonderen Stellenwertes des Fussballes im Fürstentum. Keep Reading

Längste Serie seit 1997 gerissen

in Vor- und Nachbetrachtungen by

Nichts deutete daraufhin, dass an diesem Nachmittag die längste Unbesiegt-Serie seit 1997 reissen sollte. Eher hätte man im “Wiler Töggeli-Kasten” (O-Ton eines Zuschauers) auf eine Niederlage gesetzt. Dann fehlte bei Widnau mit Jasmin Abdoski noch der einzig überregional bekannte Akteur wegen fehlender Fitness. Keep Reading

Auch Wil überstanden

in Vor- und Nachbetrachtungen by

Als D-Junior sah ich den aufstrebenden FC Wil im Hafenareal. Eine Handvoll Fans begleitete damals die Äbtestädter inklusive einer schwarz-weissen Fahne mit dem Wiler Bären. In der 2. Liga war das, in den späten 1980er-Jahren. Ich stand hinter der Glatze von Christian Gross, der Weg der Wiler sollte sie bis in die Nationalliga A führen. Keep Reading

Kürsat gedehnt…

in Allgemein by

Schon etwas älter, aber diese lokaljournalistische Perle möchte ich nicht vorenthalten. “Der FC Kreuzlingen verlängert frühzeitig seinen Cheftrainer”.  Von einem Leser eingesandt mit dem Kommentar: “Hoffentlich haben sie ihn nicht zu fest gedehnt”.

Fundort: Kreuzlinger Zeitung, 06.12.2018

Der doppelte Shorthander

in Vor- und Nachbetrachtungen by

Gleich mit 6:2 gewann der FC Kreuzlingen das Thurgauer Derby gegen den ewigen Rivalen aus Frauenfeld. Dabei spielten die Grün-Weissen die letzten 30 Minuten in doppelter Unterzahl, und selbst diese Zeit ging mit 2:1 an die Grenzstädter. Das lies den Speaker zur Aussage mit dem “doppelten Shorthander” hinreissen, ich denke selbst die Frauenfelder mussten darüber schmunzeln. Keep Reading

Hans Kessler verstorben

in In Gedenken by

Er stand zweimal im YB-Meisterteam: Hans Kessler, ehemaliger Defensivspieler, ist in Schwarzenburg im Alter von 84 Jahren verstorben.

Der in Kreuzlingen aufgewachsene Hans Kessler, geboren am 21. August 1934 und verstorben am 9. März 2019, spielte mehrere Jahre an der Konstanzerstrasse für den FC Kreuzlingen. Zeitzeugen erinnern sich an einen überdurchschnittlich guten, verlässlichen Spieler dem es aber nicht ganz zur Klasse eines Walter Beerli reichte. Keep Reading

1 2 3 4 5 6 15
0 CHF0.00
Go to Top