Fanzine, Blog, Archiv, Fussballkultur – seit 1999

Tag archive

FC Rüti

Eine Regel aus Absurdistan

in Vor- und Nachbetrachtungen by

Spiele gegen Rüti sind meist ein unterhaltsamer Schlagabtausch. So auch diesmal beim 6:2-Sieg vor 160 Zuschauern (darunter ein Groundhopper aus Zwickau). Die Mannschaft präsentierte sich ganz anders als in Amriswil – leider zeigt sich der dortige Fehltritt als kaum noch wettzumachen. Während der FCK in den verbleibenden zwei Spielen (Seuzach, Uzwil) zwei Siege für den 1.-Liga-Aufstieg benötigt, reicht dem FC Balzers ein Unentschieden im Heimspiel gegen den FC Widnau (den Rheintalern geht es dabei um nichts mehr). Unter der Woche haben die Liechtensteiner das Vorholspiel beim FC Wil U 20 mit 4:3 gewonnen und am Samstag dem in Auflösung befindlichen FC Frauenfeld ein 8:3 eingeschenkt – und sich so die Türe zur 1. Liga sperrangelweit geöffnet.

Sollte der FC Balzers übrigens tatsächlich Unentschieden spielen, würde der FCK-Aufstieg erneut (!) an der Strafpunkte-Regel scheitern. Nun ist diese Regel allen bekannt, doch das man damit dem Tore schiessen jegliche Bedeutung nimmt, widerspricht unserem Sport auf ziemlich eklatante Weise. Ein 10:0 mit einer Gelben Karte sollte weniger Wert sein als ein 1:0 ohne Gelbe Karte? Absurdistan lässt grüssen. Das mit dieser Regel gegen Ende der Saison unsportliche Konstellationen inklusive Spielmanipulationen zumindest vereinfacht werden sei auch mal erwähnt (Karten sind nun mal leichter zu “wollen” oder zu “verteilen” als Tore!). Der Fairplay-Gedanken in Ehren – aber hier schiesst man übers Ziel hinaus, die Strafpunkte gehören ins dritte Glied nach Punkten und Tordifferenz. Der FCK hat vor Jahren mit seinem diesbezüglichen Vorstoss bei der Delegiertenversammlung seine Arbeit getan. Der Mehrheit der Vereine scheinen Karten wichtiger zu sein als Tore. Aber an dieser Stelle auch eine Kritik an unsere Mannschaft, gerade anfangs Saison gab es viel zu viele “unnötige” Gelbe Karten – dabei haben wir uns doch schon mal einen Aufstieg nur wegen den Strafpunkten verbaut!

Notiz am Rande 1: Unser Youngster Levin Nay hat bisher 3 Tore für unsere 1. Mannschaft erzielt, alle 3 gegen den FC Rüti.

Notiz am Rande 2: “NIEMALS AUFGEBEN” hiess es auf einem 8-Meter-Spruchband im Hafenareal, bei den Fans entwickelt sich immer mehr Teamarbeit, so macht es Spass!

Am kommenden Samstag folgt in Seuzach die letzte Station unserer aus Fan-Sicht gelungenen “Back with a Bang – Tour”. Gemeinsam zum Erfolg!

 

Fundstück aus Rüti

in Kreuzlinger Kiste by

Heute erreichten mich gleich zwei Matchprogramme vom Auswärtsspiel in Rüti. Beim ehemaligen Nati-B-Verein legt man lobenswerterweise noch Wert auf ein Programmheft mit aussagekräftigem Vorwort – ja selbst für Fankultur beim FCK hatte es noch Platz. Vielen Dank den beiden Einsendern für dieses Fundstück!

In der Höhle der Syla-Löwen

in Vor- und Nachbetrachtungen by

In der Höhle der Syla-Löwen gelang ein 3:1-Sieg beim Tabellenführer Rüti. Damit steht der FCK jetzt einen Punkt hinter dem neuen Tabellenführer Bazenheid auf Rang 2. Da ich krankheitsbedingt noch immer fehlen musste, verweise ich an dieser Stelle auf den wie immer lesenswerten Spielbericht auf sport-fan.ch. Am nächsten Samstag um 16.30 Uhr empfängt der FCK den 1.-Liga-Absteiger Seuzach.

Ein Junior erlöst den FCK

in Vor- und Nachbetrachtungen by

Niederlage reihte sich an Niederlage in dieser Rückrunde und proportional dazu sanken die Zuschauerzahlen: 280-270-180 und zuletzt noch 140 gegen Rüti. Doch was für ein verrücktes Spiel sollten die Treusten der Treuen nach Wochen der Enttäuschung erleben. Keep Reading

0 CHF0.00
Go to Top