Fanzine, Blog, Archiv, Fussballkultur – seit 1999

Tag archive

Kreuzlinger Kiste

Die Cup-Sensation von 1932

in Kreuzlinger Kiste by

Im Buch “Schweizer Cup 1925-2000” von Alfred Meister finden sich die Resultate sämtlicher Hauptrundenpartien im Schweizer Cup. Allein dies natürlich eine tolle Fundgrube für mich.

Dazu gibt es Artikel mit vielen Cup-Sensationen aus der damals 75-jährigen Geschichte des Wettbewerbs. Darunter die Cup-Sensation von 1932, als der FC Kreuzlingen auswärts bei Nordstern Basel mit 3:0 gewann. Der Legende nach starb auf der Heimfahrt von diesem Spiel ein jüdischer Tricot-Fabrikant aus Kreuzlingen und seines Zeichens glühender FCK-Fan an Herzversagen, zumindest wurde das mir einmal von einem Nachkommen erzählt.

Beim darauffolgenden 1/16-Finale wurde der FCK von über 400 Fans per Zug in den Letzigrund nach Zürich begleitet, wo der FCK nach starker Leistung mit 1:4 unterlag.

Fundort: Sportantiquariat Germond, Zürich

Fussball-Kalender 1934/35

in Kreuzlinger Kiste by

Wiedermal ein Fundstück aus dem Sportantiquariat Germond für die Kreuzlinger Kiste. Der Schweizer Fussball-Kalender 1934/35, mit dem FC Kreuzlingen als Schweizer 1.-Liga-Champion 1934. 176 Seiten mit umfangreichem Statistikmaterial, unter anderem Spieldaten der 1. Liga und Aufstellungen der B-Nationalmannschaft (mit dem Kreuzlinger Sandoz). Ein weiteres Fundstück welches dank finanzieller Unterstützung des Hafetschutter-Vereins für unser Archiv und für die Aufarbeitung der FCK-Geschichte erworben werden konnte.

Fundstück aus Rüti

in Kreuzlinger Kiste by

Heute erreichten mich gleich zwei Matchprogramme vom Auswärtsspiel in Rüti. Beim ehemaligen Nati-B-Verein legt man lobenswerterweise noch Wert auf ein Programmheft mit aussagekräftigem Vorwort – ja selbst für Fankultur beim FCK hatte es noch Platz. Vielen Dank den beiden Einsendern für dieses Fundstück!

Brennende Siege

in Kreuzlinger Kiste by

3:0 beim FC Widnau, 2x Qerfozi, 1x Bode! Am Samstag kommt mit dem 1.-Liga-Absteiger FC Balzers ein oft genannter Aufstiegsfavorit ins Hafenareal, zu einem ersten Spitzenspiel wenn man das nach 4 Runden schon sagen darf, 2. (Balzers) gegen 3. (Kreuzlingen). EDIT: Das Spiel wurde auf Mittwochabend, 3.10. verschoben (Spielplan)! Keep Reading

DDR-Auswahl im Hafenareal

in Kreuzlinger Kiste by

Zuwachs für die Kreuzlinger Kiste. In den 1980er-Jahren war der FC Kreuzlingen Gastgeber und Organisator diverser Junioren-Länderspiele. Am 12. Mai 1987 gastierte mit der DDR-Auswahl der damalige Junioren-Europameister im Hafenareal. Das U20-Länderspiel fand trotz miserablen Wetterbedingungen vor grosser Zuschauerkulisse statt und spülte einen schönen Gewinn in die Vereinskasse (Fr. 3’400.00). Für die Schweiz spielten unter anderem Stéphane Chapuisat und Patrick Sylvestre, für die DDR liefen in Kreuzlingen unter anderem  Jörg Nowotny, Heiko Nowak, René Tretschok und Dariusz Wosz auf. Das hier gezeigte Matchplakat und Matchprogramm stammt vom damaligen Organisator der Spiele, Jürgen Frick. Kann sich ein Leser an das Spiel erinnern?

Matchprogramm FC Dübendorf

in Kreuzlinger Kiste by

Da fehlt man an einem Auswärtsspiel und prompt bekommt man das Match-programm samt Eintrittskarte zugeschickt. Vielen Dank an FCZ-Fan Dani, welcher die Länderspielpause nutzte und sich ein Amateurspiel ansah, sehr schöne Einstellung – und ich habe mich sehr gefreut!

Das Matchprogramm umfasst acht A5-Seiten in schwarz-weiss-orange. Sehr schön der “Trend-Barometer” und der “Statistik-Corner”. Da verzeiht man auch, dass der Heftmacher des Aufsteigers orthografisch noch nicht ganz in unserer Liga angekommen ist und mit Ortsnamen wie FC Winkel und FC Utzwil um sich wirft.

Match-Programm FC Young Fellows 1991

in Kreuzlinger Kiste by

In der Kreuzlinger Kiste mal wieder ein Fund aus der Frankengasse in Zürich (Sportantiquariat Germond). Ein Matchprogramm vom 1.-Liga-Spiel am 21. April 1991 zwischen dem FC Young Fellows Zürich und dem FC Kreuzlingen. Ausgetragen wurde die Partie im Stadion Utogrund. Es war das letzte Jahr des eigenständigen Bestehens von YF, ehe die Vernunftsehe mit Juventus Zürich erfolgte. Young Fellows war lange die Nr. 3 des Zürcher Fussballs, spielte gar Jahrzehnte auf Augenhöhe mit dem FC Zürich und den Grasshoppers. Keep Reading

0 CHF0.00
Go to Top