Fanzine, Blog, Archiv, Fussballkultur – seit 1999

Hans Kessler verstorben

in In Gedenken by

Er stand zweimal im YB-Meisterteam: Hans Kessler, ehemaliger Defensivspieler, ist in Schwarzenburg im Alter von 84 Jahren verstorben.

Der in Kreuzlingen aufgewachsene Hans Kessler, geboren am 21. August 1934 und verstorben am 9. März 2019, spielte mehrere Jahre an der Konstanzerstrasse für den FC Kreuzlingen. Zeitzeugen erinnern sich an einen überdurchschnittlich guten, verlässlichen Spieler dem es aber nicht ganz zur Klasse eines Walter Beerli reichte.

Hier seine Stationen: 1951-1953 FC Kreuzlingen (2. Liga), 1953/54 RR FC Thun (NLB, 2/0), 1954/55 VR FC Kreuzlingen (3. Liga), 1954/55 RR FC Thun (1. Liga), 1955/56 FC Thun (NLB 4/1), 1956/57 und 57/58 YB Bern (Reserve?), 1958/59 YB Bern (NLA, 3/0), 1959/60 YB Bern (NLA, 6/2), 1960/61 YB Bern (NLA 3/0), 1961/62 YB Bern (NLA 11/0), 1962 Wechsel zum FC Konolfingen als Spielertrainer durch YB verhindert, 1962/63 YB Bern (ohne Einsatz), 1963/64 FC Bern (NLB 10/1), 1964/65 FC Schwarzenburg (4. Liga), 1965 Karriereende? 23 Spiele / 2 Tore in der NLA, 16 Spiele / 1 Tor in der NLB, Schweizer Meister mit YB 1959 und 1960

Foto: twitter/bsc_yb

Stationen zusammengetragen durch: Daniel Kessler, Christoph Burger (Bern) und Sylvie Michel (Thun).

Ein perfekter Auftakt

in Vor- und Nachbetrachtungen by

Was für ein Rückrundenauftakt! Der FCK siegt 3:1 in Uster und sämtliche Verfolger patzen (Balzers 0:3 in Chur, Rüti 0:2 in Seuzach und Bazenheid 0:2 in Widnau). Der Vorsprung auf Balzers beträgt jetzt 4 Punkte (Spielberichte).

120 Zuschauer fanden sich auf dem Nebenplatz im Buchholz ein, tranken Züri Hell, wurden von der Sonne geblendet und vom Rasensprenger durchnässt.

Trotz diesen wenig fanfreundlichen Umständen war der Auftakt zur “Back with a Bang – Tour” auch neben dem Platz angenehm. Besonders gefreut hat mich der Besuch von FCZ-Dani, welcher uns schon vor rund 20 Jahren beim Auswärtsspiel im Letzigrund gegen die U21 sah und seither Fanzine-Tausch-Partner ist, wow!

und überhaupt, was sind schon 20’000 Frankfurter in Mailand gegen 20 Kreuzlinger in Uster!

Away-Fans: 7 (Kreuzlinger total rund 20-30), Zaunfahnen: “FCK-Fans on Tour”, “Porteños”, “Bernrain-Boys”.

FCK-Exponate gesucht

in Allgemein by

Im Herbst 2019 findet im Museum Rosenegg eine Ausstellung zum Thema “Kreuzlinger Vereine” statt. Gesucht sind hierzu Fotos, Filme, Exponate und weitere Memorabilia aus dem Vereinsleben.

Haben Sie zuhause etwas vom FC Kreuzlingen? Auch für unser FCK-Archiv sind wir ständig auf der Suche nach vermeintlich unwichtigen Dingen, wie Aufkleber, Pins, Matchprogrammen oder Fotos. Gibt es vielleicht sogar ein altes Trikot in Privatbesitz?

Falls Sie sich vom Original nicht trennen wollen, können wir selbstverständlich auch Kopien / Fotos anfertigen.

Unser FCK-Archiv wird gut sortiert und alle Exponate werden sorgfältig aufbewahrt. Das FCK-Archiv dient zudem als Grundlage für eine spätere Chronik des FC Kreuzlingen.

Tragen Sie dazu bei, dass unsere Vereinsgeschichte nicht verloren geht. Vielen Dank!

Kontakt: daniel.kessler@mail.ch

Sonne und Ustemer Bier

in Vor- und Nachbetrachtungen by

Nach über 120 Tagen Meisterschaftspause geht es endlich wieder los. Der FCK startet am Samstag um 16.00 Uhr im Ustemer Buchholz in seine Aufstiegsmission.

Jedoch nicht auf dem Hauptplatz, voraussichtlich auf dem Platz 4 – dem Kunstrasenplatz. Der 10-jährige Platz gilt als Abbruchreif und gab aufgrund der dort vermehrt auftretenden Verletzungen schon öfters von sich reden (zueriost.ch, 2016). Die Platzgrösse ist übrigens identisch mit unserem kleinen Kunstrasenplatz im Hafenareal. Bis 2020 soll der Platz ersetzt werden (zueriost.ch, 2019).

EDIT: Die Platzgrösse des Ustemer Kunstrasens ist identisch mit unserem Platz 2, hier die Spielfeldgrössen: FCK Hauptplatz 107×67, Platz 2 100×64, Kunstrasen 90×57,6, Uster Hauptplatz 103×65, Kunstrasen 100×64.

Da können die mitreisenden Fans nur hoffen, dass wenigstens die Tschutteria offen hat, dort gibt’s nämlich Ustemer Bier und gutes vom Grill. Zudem wird das Wetter mitspielen, für den Samstag sind Sonne und 17 Grad vorausgesagt.

Der FCK scheint bereit, der zuletzt verletzte Stammtorwart Jim Freid gab am letzten Testspiel beim 6:0-Sieg gegen den 3.-Ligist Münchwilen sein Comeback. Ansonsten ist alles gesagt (Medienkonferenz FCK) bzw. wird noch von anderen gesagt (Vorschau sport-fan.ch folgt).

Die beste Zeit liegt beim FC Uster übrigens lange zurück. Von den 1940er-Jahren bis Anfang der 1970er-Jahre spielten die Rot-Weissen hin und wieder in der damals noch prestigeträchtigeren 1. Liga. Damals noch auf der Heusser-Staub-Wiese. Just mit dem Umzug ins Buchholz begann der Niedergang.

Die “Back with a Bang  Tour 2019” startet, unterstützt den FCK mit uns in Uster!

Archiv durchforsten beim TFV

in Allgemein by

Im nächsten Jahr feiert der Thurgauer Fussballverband sein 100-jähriges Jubiläum. Das nimmt der TFV zum Anlass seine Chronik aufzuarbeiten und sucht dazu Helfer um das Archiv zu durchforsten. Willst Du mitwirken an dieser spannenden Aufgabe? Dann melde dich bei mir (daniel.kessler@mail.ch), gerne stelle ich einen Kontakt her.

Neuer FCK-Auswärts-Treffpunkt

in Vor- und Nachbetrachtungen by

Am Samstag, 16. März um 16.00 Uhr startet die Rückrunde für den FCK mit einem Auswärtsspiel beim FC Uster. Noch sind einige Vorbereitungsspiele auszutragen und trotzdem steigt bereits die Vorfreude – immerhin geht es bei jedem Spiel um nichts weniger als um den Aufstieg in die 1. Liga.

Auch wir Fans möchten unseren Teil zum Aufstieg beitragen. Beim Spiel in Uster kommt erstmals unsere 4,70-Meter lange Auswärtsfahne “FCK-Fans on Tour” zum Einsatz. Für auswärtsfahrende Kreuzlinger sollte die Zaunfahne als Treffpunkt fungieren, nicht für eine geschlossene Gesellschaft, wir sind für die ganze FCK-Family offen. Kein leichtes Unterfangen, dessen sind wir uns bewusst. Hinter dieser Zaunfahne sollte man eine gute Zeit verbringen, gemeinsam den Amateurfussball leben und den FCK positiv unterstützen.

Wir werden zu einzelnen Spielen auch immer wieder spezielle Spruchbänder zum Einsatz bringen, seid gespannt.

Schräge Vögel und feines Gebäck

in Hafetschutter e.V. by

Zum Hafetschutter-Zmorgen trafen sich “Die glorreichen Sieben” zum gemeinsamen Austausch im Cafe Cartonage in Amriswil.

Es wurde reichlich gefachsimpelt über die Chancen eines FCK-Aufstiegs und dessen Folgen, über die Kunstrasen-Abstimmung und die Bernrain-Boy(s). Erlebnisberichte aus jahrzehntelangen FCK-Spielbesuchen kamen natürlich auch nicht zu kurz.

Die Spatzen pfeifen es von Dächern, der “Hafetschutter-Zmorge” wird bestimmt zu einer kleinen Tradition in der Winterpause. Vielen Dank allen Anwesenden für den schönen Vormittag!

Kunstrasen wurde versenkt

in Fussballheimat by

Am heutigen Abstimmungssonntag wurde das Projekt für einen neuen Kunstrasenplatz im Döbeli vom Kreuzlinger Stimmvolk mit knapp 57% Nein-Stimmen abgelehnt (1’872 Nein zu 1’424 Ja). Stadtpräsident Thomas Niederberger: “Die Ablehnung des Kunstrasenplatzes im Döbeli bedaure der Stadtrat. Wir werden nun das Abstimmungsergebnis analysieren und prüfen, wie wir das Defizit an Spielfeldern für die Fussballer lösen können.“

Überraschend kam diese Ablehnung nicht. Viele Stimmbürger sahen nicht ein warum man 2,85 Millionen für einen einzigen Kunstrasenplatz ausgeben sollte. Die Sache mit dem entsorgen des Plastikbergs nach 15 Jahren dürfte noch den letzten Rest dazu beigetragen haben.

Mal nebenbei. Es heisst ja immer die Kreuzlinger Sportvereine sollten zusammenstehen. Bei der Abstimmung zur Schwimmhalle unterstützte der FCK das Vorhaben bei jedem einzelnen Heimspiel mit einem Inserat auf der Titelseite des Matchprogrammes, mit Berichten und Links auf der Homepage, in den sozialen Medien und x-fach per Newsletter. Vielleicht täusche ich mich, aber bei einem Besuch auf den Internetseiten vom SC Kreuzlingen, HSC Kreuzlingen, EHC Kreuzlingen-Konstanz und Pallavolo Kreuzlingen kann ich nichts zur Kunstrasen-Abstimmung finden.

 

1 2 3 12
0 CHF0.00
Go to Top